SOLMON
Wassersport Akademie

Navigations-Aufgaben Sportbootführerschein See

Die Navigations-Aufgaben sind Bestandteil der Theorie-Prüfung zum Sportbootführerschein See. Sie werden nur zusammen mit den Prüfungsfragen geprüft. Du musst also die Navi-Aufgabe UND den Fragebogen zu mindestens 80 Prozent richtig beantworten, um die Theorie-Prüfung zu bestehen.

Prüfungsbedingungen

Anzahl 15 verschiedene Aufgaben
Teil-Aufgaben je 9 Teil-Aufgaben
Schwierigkeit Rechenaufgaben: 3. Klasse Zeichenaufgaben: 5. Klasse
Taschenrechner Nicht erlaubt
Zeit ca. 30 Minuten
Bestanden ab 80% (zusammen mit dem Fragebogen)

Fragen & Antworten

Darf ich einen Taschenrechner benutzen?

Nein, in der Prüfung nicht.

Es gibt aber auch keine Notwendigkeit. Alle Aufgaben sind auf dem Niveau der 3. bzw. 5. Klasse. Und das werden wir ja wohl noch schaffen, oder?! Auch, wenn wir schon ein paar Tage nicht mehr in der Schule waren.

Wie genau müssen die Lösungen sein?

Rechen-Aufgaben: Exakt. Hier sind keine Abweichungen erlaubt.

Zeichen-Aufgaben: +/- 1°

Ablese-Aufgaben: +/- 1'

Besteckversetzungs-Aufgaben: +/- 10°

Das wird erst wichtig, wenn du verstehst, was die einzelnen Begriffe bedeuten. ;) Bis dahin: Zeichne und rechne erst mal drauflos! Ganz egal, wie schief und krumm das wird. Die Feinheiten kommen mit der Zeit von ganz allein.

Angenommen, ich schaffe die Navi-Aufgabe in der Prüfung gar nicht. Bin ich dann durchgefallen?

Das ist Ermessenssache der Prüfer.

Die Prüfungsordnung sagt, dass die Prüfer deine "seemännische Tauglichkeit" feststellen sollen. Wie sie das machen, ist ihnen überlassen. Und die Navi-Aufgaben sind rein rechtlich nur eine Hilfestellung für die Prüfer, um das herauszufinden.

Rein rechnerisch ist es möglich, die Prüfung zu bestehen, ohne eine einzige Navi-Teil-Aufgabe richtig zu lösen. Dennoch kann der Prüfer beschließen, dass die gezeigten Leistungen nicht ausreichen, um deine "seemännischen Fähigkeiten" nachzuweisen.

Andererseits wird die "Karten-Navigation" in Zeiten von automatischen Kurs-Plottern und GPS immer nebensächlicher. Die Prüfer werden also keinen gesteigerten Wert auf deine Zeichenkünste legen. Aber ein paar Punkte kann man auch in diesen Aufgaben erhaschen. Also strenge dich ein bisschen an!

Angenommen, ich schaffe die Navi-Aufgabe fehlerfrei. Aber ich falle beim Fragebogen durch. Muss ich dann nur den Fragebogen wiederholen?

Nein, du musst den Fragebogen UND die Navi-Aufgabe wiederholen.

In der Theorie-Prüfung werden Fragebogen und Navi-Aufgabe zusammen geprüft. Entweder du bestehst BEIDES; oder du musst beides wiederholen.

  • Jede Teilaufgabe vollständig erklärt
  • Detaillierte Beschreibung jedes Schritts
  • Mehr als 600 Abbildungen, Grafiken, Videos und Animationen nur allein bei den Karten-Aufgaben
  • Zahlreiche Lernhilfen für blutige Landratten
  • Tipps & Tricks zur Vereinfachung der Navi-Aufgaben

Wir sind an deiner Seite!

Ganz egal, ob du schon mal in Seekarten geguckt hast oder nicht: Wir erklären dir jeden Schritt. So genau, als stünde ein Trainer neben dir.

Keine Vorkenntnisse erforderlich! Alles, was du brauchst, ist der Wille, es schaffen zu wollen. Den Rest erklären wir dir.

Alles, was du tun musst, ist: Radiergummi raussuchen, Bleistift anspitzen, Karte ausrollen und Navi-Besteck auspacken ... Und dann:

1. Mach mit!
2. Mach's nach!
3. Mach's besser!

Nachfolgend findest du Notwendiges und Nützliches für die Vorbereitung auf die Karten-Aufgaben. Wir zeigen dir, was du brauchst, und was nicht...

Zwingend erforderlich

Die folgenden Dinge brauchst du zwingend zur Vorbereitung auf die Prüfung bzw. sogar in der Prüfung selbst.

Navigationsbesteck mit Messingzirkel

Du musst ein Navigations-Besteck zur Prüfung mitbringen.

Das Navigations-Besteck gehört zu den wenigen Dingen, die du ZWINGEND zur Prüfung mitbringen darfst und sogar musst. In der Prüfung wird man dir keins stellen. Wenn du keins hast, kannst du zumindest die Mal-Aufgaben der Karten-Aufgaben nicht lösen. Und da die meisten Aufgaben Folge-Aufgaben sind, also von den Mal-Aufgaben abhängen, kannst du sie entsprechend auch nicht lösen.

Nicht für angehende Profis Dieses Navigations-Besteck erfüllt seinen Zweck. Aber es ist nicht für die ständige Karten-Arbeit ausgelegt. Wenn du Ambitionen als Navigator hast, lass die Finger von diesem Teil!

Das Navigationsbesteck tut, was es tun soll: Es wird dich sicher durch die Prüfung tragen. Und es kann dich in den ersten Monaten danach begleiten. Doch es ist nicht wirklich für die nachhaltige Karten-Arbeit geeignet.

ca. 20 Euro
bei Amazon
D49Ü - INT 1463

Seekarte »Mündungen der Jade, Weser und Elbe« D49Ü (INT 1463)

Die Seekarte darfst du NICHT zur Prüfung mitbringen.

Anders als das Navi-Besteck darfst du die Seekarte nicht zur Prüfung mitbringen. Stattdessen bekommst du dort eine Karte gestellt; auf der du deine Pinseleien anfertigen sollst.

Du bekommst die Karte nicht bei Amazon; aber in allen Buchläden, vielen Antiquariaten, in manchen Online-Shops und natürlich beim Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH).

Einfach anrufen und nach der Karte "D49Ü" - bzw. "INT 1463" - fragen. Beide Nummern sich richtig. Die eine ist nur eine rein deutsche Nummer; die andere eine internationale. Wir verraten dir hier beide...

19 Euro
bei Amazon

Alternative: Prüfungs-Fragebögen (See-Schein)

Nicht empfohlen! Es ist möglich, aber wir können es nicht guten Gewissens empfehlen.

Alternativ zum Kauf der "richtigen" Seekarte kannst du auch die Prüfungs-Fragebögen kaufen. Dort findest du die notwendigen Ausschnitte der Seekarte in den jeweiligen Fragebögen.

Das ist aber nicht wirklich ein guter Plan, wenn du später mal als Skipper segeln willst. Für den SKS-Schein gibt es keine solchen "Karten-Schnipsel"; und dann fehlt dir die Erfahrung im Umgang mit richtigen Seekarten...

ca. 20 Euro

Nicht zwingend erforderlich

Manche der folgenden Dinge können sich als nützlich erweisen. Brauchen wirst du sie nicht; jedenfalls nicht um die Prüfung zu bestehen. Überlege also gut, ob du sie kaufen willst!

Karte 1 - Zeichen & Abkürzungen in Seekarten

Zur Prüfungs-Vorbereitung nicht erforderlich. Nur für angehende Navigatoren und kommende SKS-Anwärter empfohlen.

In diesem Nachschlagewerk stehen alle möglichen wichtigen und unwichtigen Begriffe und Abkürzungen, die du in den Seekarten finden könntest. Profi-Navigatoren und solche, die es werden wollen, brauchen das Teil.

Alle anderen können getrost darauf verzichten. Nicht zuletzt auch deshalb, weil man es nicht in die Prüfung mitbringen kann (bzw. gar nicht die Zeit hätte, darin zu blättern).

11 Euro
bei Amazon

Einhand Marinezirkel aus Messing

Entweder Navi-Besteck oder Einzelkauf! Im Navi-Besteck-Set oben ist bereits ein Zirkel enthalten. Wozu doppelt kaufen?

Falls du dich schon immer mal wie ein Pirat aus den Filmen fühlen und den Zirkel mit einer Hand über die Karte schwingen wolltest: Das ist so ein Einhand-Zirkel.

Braucht man sowas? Ganz klar: Nein! Wenn du Einsteiger bist, wirst du in den ersten Stunden und Tagen nur frustriert sein, denn so ein Zirkel braucht einiges an Übung. Und wenn du bereits fortgeschrittener Navigator bist, magst du solche Zirkel (dann hast du bereits einen oder mehrere); oder du hasst sie (dann macht ein Kauf auch keinen Sinn).

Erleichtert er die Karten-Aufgaben? Dem fortgeschrittenen Navigator möglicherweise. Dem masochistischen Einsteiger, der bereit ist, etliche Stunden auf das Üben mit dem Zirkel zu verwenden? Unter Umständen auch. Allen anderen nicht.

ca. 22 Euro
bei Amazon

Besseres Kurs-Dreieck

Entweder Navi-Besteck oder Einzelkauf! Im Navi-Besteck-Set oben ist bereits ein Kurs-Dreieck enthalten. Wozu doppelt kaufen?

Das ist eine verbesserte Variante eines Kurs-Dreiecks. Die Winkel-Zahlen sind weiß hinterlegt und damit leichter ablesbar. Und die Kanten sind nicht ganz so klobig, so dass das Einzeichnen von Kursen einen winzigen Tick einfacher geht.

Erleichtert er die Karten-Aufgaben? Nein, das ist Luxus auf hohem Niveau und nur für ambitionierte Navigatoren mit großen Karten-Tischen (32 cm Basislänge) zu empfehlen.

ca. 15 Euro
bei Amazon

Viele Leute haben besondere Angst vor den Navigations-Aufgaben. Dabei sind die gar nicht schwer, wenn man einige grundlegende Tipps & Tricks befolgt.

»Gib, wenn du nehmen willst!«

Mann mit zugeknöpften Taschen,
dir tut niemand was zulieb.
Hand wird nur von Hand gewaschen:
Wenn du nehmen willst,
dann gib!
-- J.W. Goethe

So erreichst du uns

SOLMON Wassersport Akademie
Kleine Wasserstr. 2a
18055 Rostock
Andrea Zander
(0381) 383 91 15
© 2007 - 2017 SOLMON Akademie, alle Rechte vorbehalten